Festwagen
<< Startseite | Festwagen
Die Festwagen von Kawagoe im Edo-Kawagoe-Typ besitzen Schönheit, Funktionalität und wahren Luxus.

Struktur der Festwagen Zweistöckige Wagen mit einem flexibel einstellbaren oberen Stockwerk

Während des Kawagoe-Festivals sieht man viele Festwagen vom “Edo-Kawagoe-Typ”, der von Handwerkern aus Edo und Kawagoe entwickelt wurde.

Die Festwagen haben zwei Etagen und eine Puppe, was eine Abweichung von dem eigentlichen Edo-Typ darstellt.

Jeder Wagen hat vier oder drei Räder und ein Basisbrett, auf dem ein zweistöckiger Wagen gebaut wurde. Das obere Stockwerk und die Puppe ganz oben kann man dank der Lift-Struktur einräumen. Das war eine Technik, um durch das Tor der Burg zu gehen.



Der vordere Platz im unteren Stock wurde als Bühne mit einer Decke benutzt. Bei den meisten Festwagen drehen sich die Bühne um 360 Grad.

Die Festwagen sind mit Lack schwarz und rot gemalt, oft mit Gold geschmückt. Zeune mit Schnitzbildern sind aus Keyaki-Bäumen parkettiert. Das obere und untere Stockwerk hat gold und silber kunstvoll abgenähte Vorhänge.

Diese Vorhänge basieren auf dem Motiv, das der Hauptdarsteller des Festwagens, nämlich die Puppe, darstellt. Die Festwagen sehen manchmal gleich aus, aber sie haben doch viele kleine Unterschiede.
Jeder Wagen hat seine Eigenschaft und Individualität.

Urashima-Festwagen
Okina-Festwagen
Sanbaso-Festwagen
König-Rasho-Festwagen